Eternity Update #8: Deutsche Übersetzung und warum Paypal noch dauert

Nachdem uns Obsidian diesmal ein wenig länger auf die Folter gespannt hat, ist es endlich da, das lang erwartete Update Nr. 8 zu Project Eternity. Nachdem am Freitag die Linux-Version garantiert und damit als stretch goal herausgenommen wurde, versprach Obsidian für heute  bekanntlich eine große Ankündigung. Alle Liebhaber der deutschen Sprache dürften erfreut aufatmen: Wie angedeutet und vom Newsschreiber vermutet, wird es ab 2,2 Millionen US-Dollar Spendensumme eine Übersetzung in die Sprachen Deutsch, Französisch und Spanisch geben. Wie Obsidian-CEO Feargus Urquhart auf Nachfrage in den Kommentaren bestätigte, handelt es sich dabei vorerst um die Bildschirmtexte, nicht um die – sowieso eher punktuell geplante – Synchro. Die Übersetzungen lösen damit Linux als Bonusziel ab, das bereits vorzeitig als inbegriffen erklärt wurde.

Weiterhin baut Obsidian seine Belohnstufen aus. So wird die 50-Dollar-Stufe (und damit die höheren auch) um eine digitale Kurzgeschichte von Chris Avellone aufgestockt. Avellone hatte auch den Begleitcomic zu Fallout: New Vegas und einige Comics im Star-Wars-Universum verfasst. Neu hinzugekommen ist weiterhin eine neue, rein digitale Belohnungsstufe für 110 US-Dollar. Gegenüber den 50- und 80-Dollar-Stufen hat sie zusätzlich einen Beta-Zugang, eine Erwähnung in den Credits und eine (handfeste) Dankes-Postkarte von Obsidian.

Wer wegen fehlender Kreditkarte noch auf eine Paypal-Bezahlmöglichkeit waret, muss sich noch ein wenig gedulden. Obsidian hat beschlossen, Paypal noch zurückzuhalten. Feargus Urquhart mit der Begründung:

Wir haben letzte Woche viel über Paypal diskutiert und ich denke wir werden es noch eine weitere Woche zurückhalten, vielleicht auch zehn Tage. Das mag verrückt klingen, aber der Wahnsinn hat ein System. Paypal arbeitet anders als Kickstarter, das Geld wird sofort an uns überwiesen, sodass es deutlich komplizierter wäre, wenn jemand seinen Unterstützungsbeitrag ändern möchte. Nachdem wir derzeit noch weitere Belohnungsstufen hinzufügen und die bestehenden erweitern, hatten wir das Gefühl, wir sollten diese erst vollständig abklären bevor wir uns Paypal zuwenden.

Nach ein wenig Lobbyarbeit in den Kommentaren und der Aufklärung über deutsche Bezahlmethoden versprach Feargus, diese in seine Überlegungen mit einzubeziehen und eventuell den Fahrplan nochmal zu modifizieren. Demnach bleibt festzuhalten: Paypal kommt, aber es dauert noch.

Quelle: Kickstarter

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: