Eternity Update #18: Paladine, Barden, George Ziets und mehr Goodies

Darstellung der Endless Patchs mit 5 Ebenen

Die Endlosen Pfade, 5 Ebenen

Heute gibt es gleich mehrere gute Nachrichten. 2,5 Millionen US-Dollar an Geldzusagen und 55.000 Unterstützer für Project Eternity bedeuten Barbaren und Cipher als neue Charakterklassen plus einen weiteren Dungeon für die Endlosen Pfade. Dazu gibt es ein weiteres Update von Obsidian, Adam Brennecke kündigte neue Bonusziele an. Sie sind das Ergebnis hartnäckiger Lobbyarbeit, denn seit Tagen wehen Jammerrufe durch das offizielle Forum, dass es keine Paladine und Barden gebe – insbesondere die Paladin-Fraktion zeigte sich hier besonders weinerlich. Sollte die Gesamtsumme der Beiträge jedoch die Marke von 2,7 Millionen Dollar erreichen, dürfte das Wehklagen wohl ein Ende finden. Für diesen Fall stoßen nämlich der Paladin und der Chanter (deutsch: Sänger, wobei chant wörtlich für Kirchengesang steht) zu den bereits jetzt vorhandenen neun Klassen hinzu. Der Paladin

Als ganz besonderes Bonusziel für die Obsidian-Nerds darf jedoch das Bonusziel für 2,8 Millionen gelten. Dann verstärkt nämlich George Ziets das Entwicklerteam. George hat früher bereits für Obsidian gearbeitet und war hauptverantwortlicher Designer für das Add-on Neverwinter Nights 2: Mask of the Betrayer und Dungeon Siege 3. Besonders ersteres erhielt aufgrund seiner dichten Handlung und Atmosphäre großes Kritiker- wie Fan-Lob. Mancher verstieg sich sogar zu der Aussage, es handle sich um den einzigen Titel, der jemals an die erzählerischen Qualitäten eines Planescape: Torment herangekommen sei. Doch auch im eher seichten Action-RPG Dungeon Siege 3 ließ Ziets es sich nehmen, Ergebnisse aus seiner Beschäftigung mit indischer Religion und Mythologie einfließen zu lassen, was sich unter anderem im Design der Fraktion um Gegenspielerin Jeyne Kassynder wiederspiegelt. George steht für Eingeweihte daher als Garant für tiefgründige Erzählungen, weswegen seine Beteiligung an Project Eternity seit der Ankündigung im Forum hartnäckig eingefordert wurde. Auch diesem Wunsch kommt Obsidian nun nach mit dem neuen Bonusziel nach.

Neben neuen Bonuszielen kündigte Obsidian aber auch etwas mehr Umfang die physikalischen Belohnungsstufen ab 140 Dollar an, hinzu kommt ein Mauspad im PE-Design. Die rein digitale Stufe mit 165 Dollar bleibt von dieser Erweiterung logischerweise ausgenommen. Das Mauspad kann aber auch von allen anderen als Add-on erworben werden, für 15 Dollar zusätzlich zum bisherigen Beitragslevel. Auch T-Shirts können nun als Add-on für 25 Dollar hinzu erworben werden. Zur Auswahl stehen zwei Designs, die mit „Obsidian“ und als „Project Eternity“ bezeichnet werden. Da es keine anderen Bilder gibt, kann man wohl annehmen, dass die T-Shirts mit den entsprechenden Logos bedruckt sein dürften.

Kleinere Updates: Die Facebook-Seite von Obsidian besitzt derzeit 14.700 „Gefällt mir“. Damit stehen die Chancen nicht schlecht, dass die geforderten 20.000 Likes für den zusätzlichen Mega-Dungeon-Level bis zum Ende der Kampagne noch zusammenkommen. Für Donnerstag kündigte Brennecke im unten verlinkten Video den ersten Screenshot des Spiels an, in Verbindung mit weiteren Spielwelt-Informationen.

Quelle: Kickstarter

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: