Eternity Update #28: Vorproduktion und erste Aufgabenstellungen

Darstellung der Endless Paths mit 15 Ebenen

Der Mega-Dungeon mit 15 Leveln

Nach dem Ende der Finanzierung ist Update #28 von Josh Sawyer, das sich mit den nächsten Schritten in der Produktion von Project Eternity beschäftigt. Josh beschreibt darin die ersten Aufgabenstellungen die es derzeit für Obsidian zu lösen gilt. Es handelt sich durchweg um Standardprozeduren und Fragestellungen, geben daher einen schönen Einblick in die Produktion eines Computerspiels:

  1. Die Größe der Spielwelt:
    Die Spielwelt wird sehr groß werden. Grund dafür sind zwei große Städte, viele Dungeons, ein 15 Level umfassender Mega-Dungeon und der Wunsch der Entwickler nach einem Mittelweg zwischen den Spielwelt-Erkundungsmöglichkeiten eines Baldur’s Gate gegenüber dem deutlich eingeschränkteren, inhaltlich dafür gut gefüllten Baldur’s Gate 2. Das ganze dazu dann noch in FullHD-Auflösung. Das kollidiert automatisch mit Fragen nach dem Arbeitsspeicher-Bedarf, dem Speicherplatz auf Festplatte, Dateigrößen, und ähnlichen von Spielerseite sonst so wenig beachteten technischen Aspekten. Sawyer deutet an, dass der Speicherbedarf wohl sehr groß sein dürfte. Das dürfte die Frage nach dem Datenspeicher für die physikalischen Kopien spannend machen (Hat da jemand „Blu-ray“ gerufen?)
  2. Dynamische Ausgestaltung der Spielwelt:
    Wie bekommt man eine vorgerenderte 2D-Spielwelt lebendig? Eine Auswahl: Animierte Objekte, interaktive Objekte, visuelle Umgebungseffekte, Wasser, dynamisches Licht und Schatten, Occlusion (was passiert, wenn die Spielfigur hinter einem Baum steht). All diese Fragen gilt es ebenfalls zu klären, unter ähnlichen Gesichtspunkten wie die Größe der Spielwelt: Wie kriege ich möglichst effizient Leben in die Szene ohne dafür eine Legion von sogenannten Environment Artists ähnlich wie bei Foxconn die Level im Akkord animieren zu lassen. Und natürlich sollten sie einen Mittelklasse-PC nicht sofort in die Knie zwingen oder die Speichereinschränkungen sprengen.
  3. Spielwelthintergründe und Handlung:
    Bislang gibt es noch nicht viel mehr als während der Kickstarter-Kampagne vorgestellt. Mittlerweile gab es jedoch eine erste Designer-Besprechung (einschließlich George Ziets). Darin wurden nochmal die Hauptthemen festgemacht, die im Spielgeschehen ergründet werden sollen, Fragen aufgeworfen, Fankritik besprochen. Außerdem wurde die Reihenfolge, in der die Spielweltinformationen erarbeitet werden sollen, festgelegt. Der Fokus liegt derzeit auf dem zentralen Konflikt, um den sich das Spiel dreht, und die Rolle der einzelnen Akteure und Interessensgruppen darin.
  4. Budget:
    Dieser Punkt stammt aus dem Video und wird nicht weiter ausführlich behandelt. Aber auch dieser Punkt spielt natürlich derzeit eine Rolle und das Führen der Excellisten fällt derzeit in das Aufgabengebiet von Adam Brennecke.

Das nächste Update soll bereits nächste Woche erscheinen und sich um das Systemdesign drehen.

Quelle: Kickstarter

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: