Gazette-Intern: Neues Redaktionsmitglied & ein kritischer Rückblick

Habt ihr die Eternity-News letztes Wochenende vermisst? Besonders so kurz vor dem Ende der Kampagne? Und dann dieser riesige Informations-Rundumschlag am Montag erst! Damit das zukünftig nicht mehr so schnell vorkommt, verkündet unser Amtsblatt heute stolz den Beitritt eines neuen Redaktionsmitglieds: Willkommen Temonis!

Temonis ist in seiner Freizeit durchaus kinderlieb und nett zu Tieren. Seine bisweilen bissigen Kommentare sind vielmehr seinem verzweifelten Kampf gegen Pauschalposten und Marketingfloskeln geschuldet, denen er mittlerweile den Krieg erklärt hat. Hart aber fair werden dabei auch Indieentwickler und -projekte von Kritik nicht verschont. Auch wenn er damit dem Herzen der eher allväterlich veranlagten Redaktionsleitung manchmal einen (mitunter berechtigten) Stich zufügt, sollte der geneigte Leser immer im Hinterkopf behalten: Der will doch nur spielen! Denn alle Frotzelei soll nicht darüber hinwegtäuschen, dass hinter der harten Schale ein passioniertes Spielerherz schlägt, das sich dem gerechten Kampf für hochwertige Freizeitgestaltung verschrieben hat.

Eine Kostprobe seiner Arbeit liefert Temonis euch gleich zum Einstand mit seinem kritischen Rückblick auf Obsidians Kickstarter-Kampagne. Viel Spaß beim Lesen!

Zum Artikel

Kickstarter beendet: 4 Millionen für Project Eternity

Schluß, aus, finito. Kickstarter hat seine Pforten geschlossen, Project Eternity ist nun offiziel finanziert: 3.986.929 US-Dollar, 362% über dem Minimalziel, 73.986 Unterstützer. Hinzu kommen noch die Paypalzahlen, die >140.000 $ und >3000 Unterstützern liegen dürften. Damit steht gleichzeitig fest, dass Project Eternity vor dem Double Fine Adventure das derzeit erfolgreichste Computerspiel-Finanzierungsprojekt auf Kickstarter ist. Wohlgemerkt, bei kürzerer Laufzeit als DFA und Wasteland 2. Lediglich die Pebble Watch und die Konsolenhardware Ouya konnten insgesamt mehr Gelder einsammeln. Paypal wird noch etwas länger offen stehen, wann hier Schicht im Schacht ist, steht noch nicht endgültig fest.

Mit vier Millionen in petto hat Project Eternity alle Bonusziele erreicht, auch das nachgeschobene 4-Millionen-Ziel, in dem generell von mehr Verbesserungen wie Live-Orchester, Entwicklerkommentare u.ä. gesprochen wird. Und Chris Avellone wird dazu gezwungen, endlich mal Arcanum zu spielen. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch an Obsidian!

Mit dem Ende der Kickstarter-Kampagne endet die Möglichkeit, Mitglied im Obsidian Order zu werden. Der bislang gepinnte Newspost verschwindet damit im Archiv. Ein herzliches Dankeschön an alle, die bei dem Spaß mitgemacht haben. Es gibt Planungen, den Orden nicht in der Versenkung verschwinden zu lassen. Sobald es was genaueres geben sollte, erfahrt ihr es auf jeden Fall hier. 🙂

Einen Mitschnitt der Kickstarter-Party bei Obsidian von heute Nacht findet ihr hier (5 Stunden!).

Quelle: Kickstarter
Bild: RPGCodex

Endspurt: Die zweite große Stadt für Project Eternity erreicht

Bonusziele der Kickstarter-Kampagne und Stand des Mega-Dungeons, als Karte illustriert.

Wir befinden uns in der unmittelbaren Endphase der Kickstarter-Kampagne für Project Eternity.  In knapp 11 Stunden, heute Nacht um 3 Uhr MEZ, endet die Finanzierung. Bereits heute morgen wurde das letzte große Bonusziel mit 3,5 Millionen US-Dollar erreicht (Kickstarter: $ 3,4 Millionen, Paypal: $ 100.000). Damit ist es offiziell, im Spiel wird es zwei große Städte zum Erkunden geben. Dadurch gibt es derzeit kein weiteres Bonusziel, obwohl Obsidian in Person von Technik-Chef Darren Monahan andeutete, dass es möglicherweise ein weiteres geben könnte. Genaueres ist aber nicht vor heute abend zu erwarten, wenn in Kalifornien die Sonne wieder aufgegangen ist. WEiterhin wachsen kann auf alle Fälle der Mega-Dungeon, der derzeit bei elf Ebenen angelangt sein und auf die zwölfte zusteuern dürfte.

Weiterlesen …

Eternity Update #24: Leben und Sterben in Dyrwood

Konzeptzeichnung der Zwergen-Waldläuferin Sagani

Konzeptzeichnung der Zwergen-Waldläuferin Sagani

Das vorletzte Update der Kickstarter-Kampagne kommt noch einmal von Josh Sawyer. Neben der Ankündigung eines weiteren Add-on (Soundtrack als Limited Editon auf CD, nicht für die digitalen Stufen, +20 $ auf die bisherige Belohnungsstufe) gibt er nochmals neue Einblicke in die Spielwelt von Project Eternity, und zwar genauer das Leben und Sterben innerhalb der Spielwelt.

Weiterlesen …

Project Eternity: Nachhol-Update vom Wochenende

Darstellung der Endless Paths mit 9 EbenenMan merkt, wir nähern uns dem Ende der Finanzierungskampagne zu Project Eternity. Es geht Schlag auf Schlag und ein Wochenendausflug des Newsschreibers wird mit einer Flut an Neuigkeiten bestraft, die kaum aufzuholen sind. 35 Stunden vor Schluss daher das wichtigste in Kürze:

  • Der Zähler rast. Aktueller Stand ohne Paypal: 3,189 Millionen US-Dollar. D.h. seit unserem letzten News-Update ist George Ziets ins Designer-Team gerückt, die Spielerfestung wurde erreicht und das nächste Bonusziel ist die zweite Großstadt ab 3,5 Millionen Dollar.
  • PayPal-Status: $87.739 und 1.813 Unterstützer
  • Die Endlosen Pfade sind auf neun Ebenen angewachsen, die zehnte steht unmittelbar bevor (s. Konzeptzeichnung rechts oben).
  • Es wird kostenlos eine Dokumentation des Entwicklungsprozesses wie beim Double Fine Adventure geben, je nach Beitrag als Stream, Download oder als Blu-ray-Beilage zum Gesamtpaket (ab 140 $).
  • Alle Unterstützer bekommen ein pdf von Hobbykoch Tim Cain mit seinen zehn besten Rollenspiel-Kochrezepten.
  • Eine neue Belohnungsstufe für 750 $ mit einem Troll-Portrait von Chris Avellone.
  • Ein Kartenspiel im PE-Design als Add-on für 10 Dollar, zusätzlich zur bisherigen Belohnungsstufe.
  • Eine neue Konzeptzeichnung des Mönch-Charakters Forton.
  • Ein neues Wallpaper mit den Konzeptzeichnungen aller bisherigen vier Charakter-Konzeptzeichnungen.
  • Project Eternity hat jetzt auch eine deutsche Website, wenn auch nicht ganz so vollständig wie die englische.

Daneben gab es eine weitere Fragestunde mit Tim Cain, deren wichtigster Inhalt sich auf eine Aussage beschränkt: Es gibt einen eigenen Dialogstrang für wirklich dumme, uncharismatische Charaktere. Na, wenn das mal keine Ansage ist. 😉

Quelle: Kickstarter Update #22 und #23

Eternity Update #20: Screenshot, Almanach und die 3-Millionen-Bonusziele

1. Screenshot zu Project Eternity

Das ist ein Screenshot (Vollbild: 2560×14401920×1080) und so soll das gesamte Spiel am Ende aussehen. Das könnte man als die Quintessenz des 20. Updates für Project Eternity von Projektleiter Joshua E. Sawyer bezeichnen. Wie versprochen, offenbarte uns Obsidian damit heute erstmals einen Einblick in das Spiel. Dazu gibt es eine Menge Informationen zur Spielwelt, die zu übersetzen wegen des Umfangs doch ein wenig Zeit in Anspruch nehmen wird. Um zumindest das wichtigste zusammenzufassen:

Weiterlesen …

Eternity Upd. #19: Selbsterstellte Heldengruppe und Erweiterung als Add-on

Liste aller erreichten BonuszieleDas erhoffte Glanzlicht blieb beim gestrigen Update aus. Obsidian nutzte das Update vor allem für eine aktualisierte Liste aller Belohnungsstufen. Falls ihr also unsicher seid, was in welchem Paket drin ist, werdet ihr dort fündig. Sollte sich das ändern, wird das Update aktualisiert.

Zugleich kündigte Obsidian ein neues Add-on an. Also ein Add-on, das man auf seine bisherige Belohnungsstufe dazubuchen kann. Dabei handelt es sich um die angekündigte Erweiterung, die bislang erst ab der 165-Dollar-Stufe enthalten war und etwa sechs Monate nach dem Hauptspiel erscheinen soll. Wer die Erweiterung also (nochmal?) dazubuchen möchte legt 20 $ auf die bisherigen Belohnstufe oben drauf.

Eine positive Nachricht gab es noch. Dank 41.ooo Dollar von 960 Paypal-Unterstützern wurden die 2,6 Millionen Dollar übeschritten. Dadurch wird die Adventurer’s Hall Realität, wo ihr eine komplett selbsterstellte Heldengruppe erstellen könnt, wenn ihr die Begleiter nicht mögt. Anbei noch eine Darstellung der T-Shirt- und Mauspad-Motive.

Motivbeispiel T-Shirts und Mauspad

Quelle: Kickstarter

%d Bloggern gefällt das: